Aktuelles auf ev-kirche-siegburg.de http://www.ev-kirche-siegburg.de Aktuelles der Ev. Kirchengemeinde Siegburg Sat, 07 Dec 2019 13:38:16 +0100 de daily 1 Ökumenische Adventsandachten http://ev-kirche-siegburg.de/artikel-118-698.html http://ev-kirche-siegburg.de/artikel-118-698.html Fri, 15 Nov 2019 12:38:08 +0100 An vier Abenden im Advent lädt Sie die ACK Siegburg zu einer kurzen Abendandacht ein:

Mittwochs um 19 Uhr in der Kapelle 'Maria zum Frieden' (Ecke Ringstr./Bachstr.) können Sie singen, miteinander beten und die Stille auf sich wirken lassen.

„Der Himmel geht ... über allem auf.“
Jeden Mittwoch im Advent kommen wir um 18 Uhr in der Kapelle „Maria zum Frieden“ in der Ringstraße in Siegburg zusammen, um die Advents-andachten zu feiern. Dieses Jahr unter dem Motto „Der Himmel geht ... über allen auf“. Sie sind herzlich eingeladen, eine halbe Stunde Ruhe zu genießen, fernab vom vorweihnachtlichen Trubel.

27. November
Himmlische Ruhe - Wie finde ich die?
(Ch. Döring)

4. Dezember
Dem Himmel entgegen -Wo bitte geht´s lang?
(M. Kutzschbach)

11. Dezember
Der Himmel in dir - Passt der da rein?
(C. Kremser)

18. Dezember
Wenn sich der Himmel öffnet - dann gibt´s Geschenke?
(R. Wirths)


Die Andachten werden im Wechsel der verschiedenen Siegburger Gemeinden der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen gehalten.
 

]]>
So schön war der 1. Advent http://ev-kirche-siegburg.de/artikel-78-930.html http://ev-kirche-siegburg.de/artikel-78-930.html Sat, 07 Dec 2019 13:16:33 +0100 Die Adventszeit ist die Zeit der Vorbereitung auf das Christfest. Gott selbst wird Mensch und kommt allen Menschen so ganz nahe. Zu den Vorfahren von Jesus gehört nach der Überlieferung der Bibel auch Jakob. Er hat diesen wunderbaren Traum von der Himmelsleiter, an der Engel auf und nieder steigen und ihm ganz nahe kommen. Und aus dem geöffneten Himmel spricht Gott selbst zu ihm.

Im Familiengottesdienst zum 1. Advent in der Auferstehungskirche hat Pfarrer Joachim Knitter dieses Motiv aufgenommen. Eine Strickleiter wurde dafür schon vorbereitet. Kinder und Eltern haben sie dann im Gottesdienst verziert. Alle konnten auf Sternen gute Wünsche an die Sprossen der Leiter heften. Am Ende des Gottesdienstes wurde die geschmückte Leiter bis ins Gewölbe der Kirche hochgezogen und bleibt noch bis zum 2. Advent dort hängen.

Im Nachgang gab es Leckeres vom Grill und Stockbrot, Kakao, Kinderpunsch und Glühwein.

]]>
Weihnachten im Buchladen http://ev-kirche-siegburg.de/artikel-70-928.html http://ev-kirche-siegburg.de/artikel-70-928.html Fri, 15 Nov 2019 12:57:16 +0100 In unserem Buchladen in der Auferstehungskirche sind wieder unsere gefragten Christbaumkugeln in verschiedenen Farben erhältlich. Sichern Sie sich Ihre bevor wieder alle Kugeln vergriffen sind. Es gibt nur eine begrenzte Anzahl!

Schauen Sie doch einmal im Buchladen vorbei und lassen sich durch ein großes Angebot an Mitbringseln wie Kerzen, Karten, Kreuze, Tassen, themenbezogenen Büchern und vielem mehr inspirieren.

Es gibt auch wieder den Adventskalender „Der andere Advent“ (10 Euro) sowie den Neukirchner Kalender, aber auch zahlreiche andere Jahreskalender stehen zur Auswahl. Auch die CD "Abendlied" mit Musik der Romantik für Saxophon (Frank Küchler) und Orgel (Katrin Wissemann) ist für 12 Euro erhältlich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Der Buchladen ist außerhalb der Ferien dienstags bis donnerstags von 13 bis 15 Uhr sowie sonntags nach dem Gottesdienst geöffnet.

]]>
Aktuelles: Konzerte, Chorauftritte http://ev-kirche-siegburg.de/artikel-77-252.html http://ev-kirche-siegburg.de/artikel-77-252.html Wed, 04 Dec 2019 08:23:00 +0100 Konzerte und musikalische Veranstaltungen in der Auferstehungskirche:

So, 8. Dezember, 9:45 Uhr - Gottesdienst mit Posaunenchor

Sa, 14. Dezember, 17:00 Uhr - Adventskonzert aller Chöre: "Mit den Engeln will ich singen"

Di, 24. Dezember, 18:00 Uhr - Gottesdienst mit Posaunenchor

Di, 24. Dezember, 23:00 Uhr - Gottesdienst in der Christnacht mit Gospelchor

Mi, 25. Dezember, 9:45 Uhr - Gottesdienst am ersten Weihnachtstag mit Kantorei


  

In unseren Chören sind jederzeit musikalisch Interessierte und/oder Erfahrene gerne gesehen. Dienstags von 19:00 bis 20:45 Uhr im Gospelchor RISING VOICES, mittwochs von 20:00 bis 22:00 Uhr in der ev. Kantorei Siegburg und am zweiten und vierten Dienstag im Monat von 10:00 bis 11:30 Uhr in der Seniorenkantorei. Trauen Sie sich!

 

 

]]>
Weihnachtsgottesdienste http://ev-kirche-siegburg.de/artikel-78-860.html http://ev-kirche-siegburg.de/artikel-78-860.html Fri, 15 Nov 2019 12:48:07 +0100 Heiligabend in der Auferstehungskirche
14.30 Uhr:   Ruth Wirths, Minigottesdienst
16 Uhr:       Joachim Knitter mit Krippenspiel
18 Uhr:       Matthias Meinecke mit Posaunenchor
23 Uhr:       Joachim Knitter mit Rising Voices

Heiligabend in der Erlöserkirche
14.30 Uhr:   Karin Bayer, Minigottesdienst
16 Uhr:        Ruth Wirths, Krippenspiel, Cantabile/AufTakt

Heiligabend in der Friedenskirche
15 Uhr:        Martin Kutzschbach, Minigottesdienst
17 Uhr:        Martin Kutzschbach/Beate Gehrmann,  Familiengottesdienst
23 Uhr:        Martin Kutzschbach, Christmette

1. Feiertag in der Auferstehungskirche
9.45 Uhr:     Karin Bayer, zentraler Gottesdienst mit Kantorei und Abendmahl

2. Feiertag in der Friedenskirche
10 Uhr:       Martin Kutzschbach, zentraler Gottesdienst

Silvester
17 Uhr:       Martin Kutzschbach in der Friedenskirche
18 Uhr:       Ruth Wirths in der Auferstehungskirche

]]>
Verstärkung auf Zeit für unser Pfarrteam http://ev-kirche-siegburg.de/artikel-73-824.html http://ev-kirche-siegburg.de/artikel-73-824.html Fri, 29 Nov 2019 09:08:14 +0100 Liebe Gemeinde,

geboren wurde ich 1960 in Stolberg bei Aachen. Noch heute habe ich das: `“Behüt dich Gott!“ meiner Mutter im Ohr. Später im Kindergarten sangen wir: „Geh aus mein Herz und suche Freud!“. Auf langen Spaziergängen habe ich Gottes schöne Welt entdeckt. Das zweite Lied meiner Kindheit ist Ihnen sicher auch vertraut: „Weißt du wieviel Sternlein stehen?“ Es entfachte eine einfache Erkenntnis: Gott kennt und liebt mich.

1974 gab es im Konfirmandenunterricht einen Augenblick, da dachte ich, die Arbeit des Pfarrers könnte mir gefallen, aber mir schien der Zugang zu diesem Amt unmöglich. Stolberg ist eine Industriestadt, da lag es nahe, dass ich die Ausbildung zum Industriekaufmann absolvierte. Neben dem Beruf habe ich mich viele Jahre ehrenamtlich in der heimatlichen Kirchengemeinde engagiert. Als meine Kinder klein waren, gab ich Woche für Woche Kindergottesdienst. Das hat mich mit Freude erfüllt und so fasste ich den Entschluss, das Abendgymnasium zu besuchen, mein Abitur nachzuholen und Theologie zu studieren. Nun liegen die Theologischen Examina hinter mir und zweieinhalb Jahre Vikariat, in denen ich begleitet von einem Mentor und praktischen Seminaren die unterschiedlichen Aufgabenfelder einer Pfarrerin übernehmen durfte. Am 3. November wurde ich durch die Superintendentin Almut van Niekerk ordiniert. Nun bin ich zum Dienst am Wort und Sakrament beauftragt. In Predigt, Unterricht und Seelsorge sowie in persönlichen Begegnungen möchte ich Menschen zum christlichen Glauben einladen.

Das Landeskirchenamt in Düsseldorf behält sich die Verteilung der Pfarrerinnen und Pfarrer in den ersten beiden Amtsjahren vor. So bin ich mit 50% zur Entlastung des Kollegen Peter Gottke zum Dienst am Carl Reuther Berufskolleg des Rhein-Sieg-Kreises in Hennef eingeteilt. Der Gemeinde Siegburg bin ich mit einer halben Pfarrstelle zugeordnet, das heißt, ich leiste pastoralen Dienst hier in der Gemeinde unabhängig von der Neubesetzung der bisher vakanten Pfarrstelle.

Meine persönliche Zielsetzung im pastoralen Dienst ist die Begleitung der Gemeinde auf ihrem Lebensweg. Dazu gehört die Lehre, die Vermittlung von Glaubensinhalten, die Frage nach dem Grund und Sinn des Lebens, die Verwaltung der Sakramente und die seelsorgerliche Begleitung in Lebenskrisen. Ich möchte das Wachsen im Glauben der Menschen fördern, das Verständnis für die christlich-jüdische Tradition stärken und geschwisterliche Gemeinschaft in der Ökumene leben. Auch in Zukunft werden die Menschen nach dem Grund und Sinn ihres Lebens fragen, daher möchte ich den christlichen Glauben als mich überzeugende und begeisternde Antwort ins Gespräch bringen. Ich freue mich auf den Dienst in Ihrer Gemeinde. Schon jetzt bin ich gespannt, Sie persönlich kennenzulernen. Bis dahin wünsche ich Ihnen eine gute Zeit und grüße Sie herzlich,

Ihre Karin Bayer


 

]]>
Keine Presbyteriumswahl bei uns http://ev-kirche-siegburg.de/artikel-75-931.html http://ev-kirche-siegburg.de/artikel-75-931.html Sat, 07 Dec 2019 13:14:30 +0100 Keine Presbyteriumswahl in Siegburg

In der Kirchengemeinde Siegburg wird am 1. März 2020 keine Neuwahl des Presbyteriums stattfinden, da keine ausreichende Vorschlagsliste aufgestellt werden konnte.

Der Kreissynodalvorstand hat der Kirchengemeinde gestattet, dass die Wahl nicht durchgeführt wird. Die vorgeschlagenen Personen sind gewählt:

 

Presbyter/Innen

Bäcker, Christian

Becker, Lars

Engelmann-Teischler, Irmgard

Friedrichs, Andrea

Graetsch, Karin

Groß, Konstantin

Kronberger, Birgit

Hausen, Markus

Liste der Mitarbeitenden

Dobersalske, Irene

Pollmann, Antje

Wüstenberg, Kerstin

 

Rechtsmittelbelehrung (zu § 25 PWG)

Gegen das Wahlergebnis kann von jedem in das Wahlverzeichnis eingetragenen Mitglied der Kirchengemeinde innerhalb von drei Werktagen nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses beim Kreissynodalvorstand des Ev. Kirchenkreises An Sieg und Rhein, Zeughausstr. 7 – 9, Siegburg - schriftlich unter Angabe der Gründe Beschwerde erhoben werden. Die Beschwerde kann nur mit der Begründung erhoben werden, dass gesetzliche Vorschriften verletzt seien und dadurch das Wahlergebnis beeinflusst worden sei.

Die Gewählten werden im Gottesdienst in der Auferstehungskirche am 29.03.2020 um 09:45 Uhr in ihr Amt eingeführt.

]]>
Italienfreizeit 2020 http://ev-kirche-siegburg.de/artikel-102-929.html http://ev-kirche-siegburg.de/artikel-102-929.html Tue, 26 Nov 2019 15:23:19 +0100 Im Sommer 2020 zieht es uns wieder nach Italien. Dieses Mal haben wir ein (auch für uns neues) Gruppenhaus in der Toskana, in der Nähe von Siena (40 km) gefunden: Viel Platz für Gruppenaktivitäten, eine tolle Küche und die Möglichkeit, u.U. bis spät in die Nacht „etwas lauter“ zu sein, weil es keine direkten Nachbarn gibt! Der nächste kleinere Ort Casole´Elsa, der mit einem Lebensmittelladen, Bäcker, Gelateria und einer Pizzeria zumindest über ein bisschen Infrastruktur verfügt, liegt etwa 2,5 Kilometer entfernt.
Unser Haus „Casa Casole“ ist ein ehemaliger Bauernhof. Es besteht aus drei Gebäuden mit mehreren überdachten Terrassen und ist von Wiesen (mit Volleyballfeld und Basketballkorb) umgeben. Wir haben also viel Platz, uns zu bewegen, die Möglichkeit, uns bei Bedarf aus dem Weg zu gehen oder uns zum Abkühlen in den dazugehörenden, eigenen kleinen Pool zu begeben!
Die Schlafzimmer desHauses verfügen maximal über 5 Betten, sind gepflegt, aber eher einfach ausgestattet.
In der offenen, großzügigen Küche (mit dazugehörendem Essensraum) lässt sich super gemeinsam kochen und z.B. ein Pizza- oder Brotteig für den alten Holzfeuer-Pizzaofen herstellen.
Einkaufen für die Verpflegung der Gruppe und evtl. Erkundungen in kleineren Gruppen werden wir mit unserem Gemeindebully durchführen. Da wir das Haus für uns alleine haben, müssen wir auch alleine dafür sorgen, dass es bewohnbar bleibt. Gemeinsames Kochen und Putzen gehört bei uns also dazu!
Ansonsten steht Programm in Groß- und Kleingruppen und Chillen am Pool vor Ort auf dem Programm. Ob es einen größeren Ausflug (z.B. nach Volterra, Siena und/oder ans Meer) mit der gesamten Gruppe geben wird, steht noch nicht fest. Die Reiseroute des Veranstalters bei dem wir gebucht haben, sieht auf der Rückreise ohnehin einen mehrstündigen Aufenthalt in Florenz vor. Dort gibt es neben dem besonderen Flair und den Sehenswürdigkeiten alles, was Teilnehmer*Innen erfahrungsgemäß ab und an mal brauchen: Klamotten- und Souvenirläden, amerikanische Fastfoodrestaurants usw.! Zudem bietet uns die evangelische Kirchengemeinde dort wieder an, ihre wunderschöne Kirche, die in unmittelbarer Nähe zur Ponte Vecchio liegt, kennenzulernen und ihr Gemeindehaus zum Pausieren und Abkühlen zu nutzen.
Weitere Infos und Bilder zum Reiseziel unter:
https://www.reise-werk.de/casa-casole

Also, wenn Du gerne Deine Ferien in einer Gruppe mit netten Leuten verbringst, nicht nur in der Sonne liegen, sondern gemeinsam mit anderen was erleben willst, dann solltest Du Dich möglichst bald anmelden!

Reisezeitraum: 29.Juni bis 13.Juli 2020

Teilnehmerzahl: 33 Mädchen und Jungen im Alter von 14 -17 Jahren (Abweichungen beim Alter sind im Einzelfall möglich)

Teilnehmerbeitrag: 495 €*, 465 € für Angehörige der Ev. Kirchengemeinde Siegburg (Für Jugendliche, die nicht in Siegburg/St. Augustin wohnen, können u.U. mangels öffentlicher Zuschüsse höhere Teilnahmekosten entstehen! Fragen Sie bitte gerne nach!)

Leistungen: Bustransfer, Unterkunft im Haus, Selbstversorger, (d.h. wir kochen gemeinsam), Gruppenprogramm, evtl. Ausflug

Leitung: Antje Pollmann (Dipl.-Soz.päd.) und ausgebildete ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Genauere Informationen und Anmeldungen (incl. Anmelde- und Teilnahmebedingungen) bei:

Ev. Jugend Siegburg, Annostraße 14, Tel. 02241 96988-22, a.pollmann@ev-kirche-siegburg.de

Wir möchten gerne, dass jeder Jugendliche, unabhängig seiner finanziellen Möglichkeiten, an unseren Freizeiten teilnehmen kann.
Bitte wenden Sie sich doch in einem solchen Fall an Frau Pollmann! Wir leisten gerne Unterstützung!



]]>
Presbyteriumswahl 2020 http://ev-kirche-siegburg.de/artikel-75-914.html http://ev-kirche-siegburg.de/artikel-75-914.html Mon, 26 Aug 2019 12:15:24 +0200 Die Leitung der Kirchengemeinde liegt beim Presbyterium
Alle vier Jahre wird dieses Leitungsgremium neu gewählt. Das Presbyteramt ist ein besonderes Amt. Es ist mit anspruchsvollen Aufgaben verbunden – und mit Verantwortung.
Auch unser Presbyterium mit seinen 18 Mitgliedern – bestehend aus den ehrenamtlichen Presbyterinnen und Presbytern, den Pfarrerinnen und Pfarrern und den gewählten Mitarbeitenden – wird neu zusammengestellt. Sie üben den Dienst der Leitung in gemeinsamer Verantwortung aus. 

In regelmäßigen Sitzungen wird über Angelegenheiten im Bereich der Finanzen, über Bau- und Immobilienfragen, Personalplanung, Gemeindediakonie, Jugend- Kinder- und Seniorenarbeit und Kirchenmusik beraten. Auch theologische Grundsatzfragen gehören dazu, denn das Presbyteramt ist ein geistliches Amt. Die Gemeinde hat auch diakonische und gesellschaftliche Aufgaben – auch hier entscheidet und unterstützt das Presbyterium. Damit all diese Aufgaben gelingen, sucht, beauftragt und fördert das Presbyterium geeignete Personen. Jede und jeder aus der Gemeinde ist eingeladen, dabei mitzumachen.

Ablauf des Wahlvorschlagverfahrens
Das Presbyterium wird von der Gemeinde gewählt. Wahlberechtigt sind alle Gemeindeglieder, die zum Beginn der Auslegung des Wahlverzeichnisses Mitglied der Kirchengemeinde, konfirmiert oder älter als 16 Jahre sind. Das Wahlverzeichnis wird vom 3. bis 23. Februar 2020 im Gemeindeamt ausgelegt, dort können Sie Ihre Wahlberechtigung prüfen. Die Eintragung ins Wahlverzeichnis ist Voraussetzung für die Ausübung der Wahlberechtigung. Die Wahlbenachrichtigungen werden Ihnen mit der Post zugestellt.

Das Wahlverfahren begann am 15. September. Alle wahlberechtigten Mitglieder unserer Kirchengemeinde waren aufgefordert, ihre Wahlvorschläge schriftlich bis zum 26. September beim Presbyterium einzureichen.

In unserer Kirchengemeinde werden mindestens zwölf Kandidatinnen und Kandidaten für die vierjährige Amtszeit gesucht. Außerdem sind drei beruflich Mitarbeitende in das Presbyterium zu wählen.

Voraussetzungen (Artikel 44 bis 48 Kirchenordnung): Sie sind am Wahltag mindestens 18 Jahre alt, in das Wahlverzeichnis eingetragen und nach den Bestimmungen der Kirchenordnung zur Leitung und zum Aufbau der Kirchengemeinde geeignet. Darüber hinaus dürfen Sie das 75. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. 

Bitte reichen Sie mit Ihren Vorschlägen auch die schriftliche Zustimmungserklärung der bzw. des Vorgeschlagenen ein. Vordrucke hierfür erhalten Sie bei Ihrer Pfarrerin / Ihrem Pfarrer oder im Gemeindeamt. Die Vorschläge können bei jedem Mitglied des Presbyteriums oder im Gemeindeamt abgegeben werden.

 
Die Arbeit des Presbyteriums
Neben den monatlich stattfindenden Sitzungen ist auch Zeit für das Lesen von Protokollen und Sitzungsvorlagen einzuplanen. Jede Mitarbeit in einem Ausschuss oder mit einer Beauftragung bringt weiteren Zeitaufwand mit sich.

Alle Mitglieder des Presbyteriums haben Anspruch auf vollständige und umfassende Informationen, die sie für die Ausübung ihres Dienstes brauchen.  Sie arbeiten ehrenamtlich, haben aber Anspruch auf Auslagenersatz. Es werden auch viele verschiedene Fortbildungen zur Unterstützung angeboten. 

Ausschussmitarbeit
Der Ausschuss für Theologie, Gottesdienst und Kirchenmusik beschäftigt sich mit Fragen der Theologie, des Gottesdienstes, der Amtshandlungen und der Kirchenmusik. Der Fachausschuss berät das Presbyterium in allen Fragen des gottesdienstlichen Lebens in der Gemeinde wie: Abendmahls- und Taufpraxis, Gottesdienstzeiten, ökumenische Gottesdienste, Wegfall und Neueinrichtung von Gottesdiensten, Gestaltung der Gottesdiensträume.

Der Diakonieausschuss berät über alle diakonischen Aufgaben der Kirchengemeinde und sorgt für die Zusammenarbeit mit anderen Trägern diakonischer Einrichtungen und mit den Trägern der öffentlichen Fürsorge im Bereich der Kirchengemeinde, des Kirchenkreises und der zuständigen Kommunalverwaltung. Er berät über die Zweckbestimmung der gemeindeeigenen Kollekten, die Grundsätze für die Verteilung von Diakoniemitteln und beschäftigt sich mit den sozialen Fragen im Gemeindegebiet. Er gibt entsprechende Impulse für Aktivitäten in der Kirchengemeinde.

Der Finanzausschuss trifft in Zusammenarbeit mit den kassenführenden Stellen (Verwaltungsamt, Gemeindeamt) und nach Anhörung der anderen Fachausschüsse die Vorbereitungen zur Feststellung des Haushaltsplanes, der Jahresrechnung und der Vermögensverwaltung der Kirchengemeinde.

Der Bauausschuss entscheidet  über die Durchführung der Bauunterhaltung (Reparatur-, Renovierungs- und Sanierungsarbeiten), den Abschluss von Wartungsverträgen, die Vergabe von Reparaturen und Anschaffungen im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel.

Der Personalausschuss berät über alle Personalfragen und ist Ansprechpartner für die Mitarbeitervertretung. Er entscheidet im Rahmen seines Aufgabenbereiches in Zusammenarbeit mit den jeweils zuständigen Fachausschüssen über Dienstanweisungen und Arbeitsplatzbeschreibungen.

Der Ausschuss für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen berät das Presbyterium bei der Beschlussfassung in allen Angelegenheiten der Kinder- und Jugendarbeit sowie der kirchlichen Unterweisung. Er koordiniert die verschiedenen Formen dieser Arbeit in der Gemeinde und begleitet die haupt-, neben- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihrer Tätigkeit.

Der Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit hat die Aufgabe, Ereignisse aus der Kirchengemeinde in die Öffentlichkeit / die Medien zu transferieren: Herausgabe des Botschafters, Gestaltung des Internetauftritts, Vorbereitung und Durchführung von Pressekonferenzen, Kontaktpflege zu den lokalen Medien.

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Mitarbeit!
 

]]>