Aktuelles auf ev-kirche-siegburg.de http://www.ev-kirche-siegburg.de Aktuelles der Ev. Kirchengemeinde Siegburg Thu, 07 Sep 2017 18:16:11 +0200 de daily 1 Engel der Kulturen http://ev-kirche-siegburg.de/artikel-104-763.html http://ev-kirche-siegburg.de/artikel-104-763.html Fri, 14 Jul 2017 15:52:33 +0200 Der Künstler Gregor Merten und Carmen Dietrich wollen mit ihrer Interkulturellen Kunstaktion ein Zeichen für den friedlichen Dialog verschiedener Kulturen und den Einsatz für Menschlichkeit und Toleranz setzen. Die Forderung nach einem friedlichen Miteinander ist eine Absage an Fremdenfeindlichkeit, Extremismus und Antisemitismus.

Somit steht das Projekt auf dem Boden der „Siegburger Erklärung“ aus dem Jahr 2016, in der es heißt: „Wir lehnen Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung ab und setzen uns für eine gelebte Willkommenskultur ein!“

Die Symbolik der Skulptur „Engel der Kulturen“ besteht aus Elementen der drei abrahamitischen Religionen, die durch ihre Anordnung in einem Kreis die Umrisse einer Engelsfigur erkennen lassen.
Am 27. September wird auf Initiative des Anno-Gymnasiums und der Stadt Siegburg die Skulptur durch Siegburg rollen. An mehreren Stationen der Stadt werden Sandbilder mit dem Zeichen des „Engel der Kulturen“ verlegt werden. Am Anno-Gymnasium wird eine bleibende Bodenintarsie angebracht.

Im unserem Buchladen können Sie Broschen und Halsketten mit dem „Engel der Kulturen“ kaufen. Als Träger der Schmuckstücke werden Sie zu Botschaftern für Toleranz und Verständigung und unterstützen den Fortgang des Projekts.

]]>
AKTUELL: Vom Gehen zum Pilgern http://ev-kirche-siegburg.de/artikel-130-783.html http://ev-kirche-siegburg.de/artikel-130-783.html Thu, 07 Sep 2017 18:16:11 +0200 Ein Übungstag zur Meditation in Bewegung.

Samstag, den 07. Oktober von 10 bis 16 Uhr im Siegburger Umland mit Johannes Wirths & Team

Im Grunde bin ich immerzu in Bewegung, wenn nicht äußerlich dann doch innerlich. Meine Gefühle und Ge­dan­ken halten mich auf Trab, oft ohne dass ich es be­merke. Meditation hilft, dies wahr­zu­neh­men, da wo und so wie ich gerade unterwegs bin. Damit kann ich dann wieder näher zu mir hin kommen und so auch spüren, was für mich wesentlich ist.

Pilgern ist nichts anderes, als ein solch' waches und be­wegtes Unterwegssein. Ich gehe und halte Ein­kehr mit mir selbst, mit Anderen, mit Gott. Der Rhyth­mus der Bewegung hilft mir, zur Ruhe zu kom­men; die er­lebte Natur gibt mir innerlich Freiraum; und die in glei­cher Weise mit mir Gehenden schenken mir ihre ein­fache Gemeinschaft. Ich erfahre, dass ich Anteil ha­be am großen Gan­zen der Schöpfung.

Alles dies kann erlebt und ausprobiert werden auf dem zweiten dies­jährigen Übungs­tag Meditation in Be­wegung im Siegburger Umland. Voraus­setzungen sind Be­reit­schaft wie Fähigkeit, einige Stunden zu Fuß un­ter­wegs zu sein, und sich auf me­di­tative Übungs­ele­men­te wie geistliche Impulse ein­zu­lassen. Nähere Infor­ma­tionen zu Ablauf, Treffpunkt, Bekleidung und Mitzunehmendem gibt es nach der Anmeldung im September. Die Teilneh­mer­zahl ist auf 20 Personen be­grenzt.

Um Anmeldung bis spätestens 30.09.2017 wird gebeten, per Mail über meditation@wirths-web.de oder telefonisch unter 02241-1627966

]]>
Predigtreihe vier Soli http://ev-kirche-siegburg.de/artikel-78-759.html http://ev-kirche-siegburg.de/artikel-78-759.html Fri, 14 Jul 2017 15:50:07 +0200 Predigtreihe zu den Grundgedanken der Reformation und Gestaltung unserer GlaubensTür 2017 geht weiter am 1., 8. und 15. Oktober, jeweils um 9.45 Uhr in der Auferstehungskirche.

vergnügt.erlöst.befreit.
einfach evangelisch
Unter diesem Leitgedanken feiert die Evangelische Kirche im Rheinland in diesem Jahr die befreiende Entdeckung Martin Luthers vor 500 Jahren.

Damals hat der Mönch Martin Luther gemeinsam mit anderen Reformatoren neu entdeckt, welche Kraft in der Gnade Gottes liegt. Sein Thesenanschlag am 31. Oktober 1517 an der Schlosskirche in Wittenberg war der Anstoß zur Reformation.

Aber kennen wir noch die Grundanliegen der Reformation? Und was bedeuten sie für unseren Glauben heute?
Um darauf eine eigene Antwort zu finden, müssen wir die Grundanliegen wohl erst einmal wieder kennenlernen und uns persönlich damit auseinandersetzen. Im Zentrum stehen vier scheinbar einfache Worte mit großer Bedeutung: Die alleinigen Vier, die da sind: die Gnade, Christus, der Glaube, die Bibel.
Luthers Grundanliegen:


SOLA GRATIA= „Allein durch die Gnade“ (Sonntag, 24. September.)
sagt Martin Luther, um deutlich zu machen, dass wir vor Gott nicht durch Leistungen und gute Taten „gerecht“ dastehen, sondern weil Gott uns Gerechtigkeit und eine unverlierbare Würde einfach schenkt - umsonst!

SOLUS CHRISTUS = „Allein durch Christus“ (Sonntag, 1. Oktober)
sagt Martin Luther, weil Gott uns durch Christus versöhnt hat. Jesus ist am Kreuz gestorben und auferstanden von den Toten. Durch Christus wird uns Vergebung und Ewiges Leben geschenkt.

SOLA FIDE= „Allein durch den Glauben“ (Sonntag, 8. Oktober)
sagt Martin Luther, weil Gottes Geschenk nur im Glauben und im Vertrauen angenommen werden kann.  Glaube ist die Antwort des Menschen auf das Heilshandeln Gottes. Er ist also kein intellektuelles für Richtighalten, sondern eine Herzensangelegenheit: Ein Leben im Vertrauen auf Gottes Zusagen.


SOLA SCRIPTURA = Allein die Schrift“ (Sonntag, 15. Oktober)
sagt Martin Luther, weil er alle reformatorischen Erkenntnisse im Hören auf das Wort der Bibel gewonnen hat. Die befreiende Botschaft finden wir nicht in uns selbst. Sie wird uns zugesprochen durch Gottes Wort.

Vier Mal: „Allein...!“ Vier mal: „Herzlich willkommen!“ -  zu einer Predigtreihe, die Ihnen nicht nur Einblicke in „die Vier Soli“, sondern auch Ausblicke zu einem Leben in evangelischer Freiheit und Verantwortung schenken will.

An diesen Sonntagen haben Sie auch Gelegenheit unsere GlaubensTür 2017 mitzugestalten, die dann in der Kirche aufgebaut ist.

Ruth Wirths
Vors. d. Presbyteriums

]]>
Aufmachen http://ev-kirche-siegburg.de/artikel-123-761.html http://ev-kirche-siegburg.de/artikel-123-761.html Fri, 14 Jul 2017 15:51:11 +0200 Reformation 2017 An Sieg und Rhein

Hören, Singen, (Quer)denken. Mit viel Musik, Gesang aus mindestens tausend Kehlen und reformatorischen Denkanstößen feiert der Evangelische Kirchenkreis An Sieg und Rhein am 31. Oktober in Sankt Augustin den 500. Geburtstag der Reformation.

Unter dem Motto „AUFMACHEN“ kommen Christen aus dem gesamten Kirchenkreis mit vielen Gästen zusammen, um sich an die wechselvolle evangelische Geschichte zu erinnern und in die Zukunft zu blicken.

Veranstaltungsort ist das Gelände des Klosters der Steyler Missionare in Sankt Augustin, Arnold-Janssen-Straße 30. „Dieser Ort bietet die Möglichkeit, je nach Wetter, drinnen und draußen mit einem deutlichen ökumenischen Akzent zu feiern“, so die Superintendentin.

Im Mittelpunkt des Reformationsfestes steht die Musik. 600 Musiker und Sängerinnen sind dabei.
Das Rahmenprogramm mit Kinderspaß, Möglichkeiten zur Stärkung und Begegnung startet bereits um 14 Uhr auf dem Klostergelände.

Um 15.17 Uhr beginnt dann die Hauptveranstaltung, eine musikalische Andacht, auf die sich derzeit die über 600 Musiker und Sängerinnen aus der Region vorbereiten. Traditionelle und zeitgenössische Kirchenmusik wird zu hören sein. Die meisten Stücke sind zum Mitsingen geeignet, dafür lässt der Kirchenkreis eigens ein Notenbuch drucken. Das Reformationsfest endet mit dem Abendsegen gegen 16.45 Uhr.

Zur Festvorbereitung sind momentan überall im Kirchenkreis Menschen aktiv, die in Anlehnung an den Thesenanschlag in Wittenberg Türen mit ihren Gedanken zur Reformation gestalten oder Mitmach-Aktionen vorbereiten. Diese werden am 31. Oktober präsentiert. Die Gemeinden öffnen damit symbolisch die Türen für alle, die neugierig auf die evangelische Kirche sind und Mitfeiern möchten.
 
Mit einem Fotowettbewerb für Jugendgruppen „rund um Luther“ beteiligt sich das Kinder- und Jugendreferat des Kirchenkreises. Die Ausstellung der Ergebnisse und die Preisverleihung finden ebenfalls im Rahmen des Reformationsfestes statt.

„Es gibt noch Möglichkeiten, sich mit weiteren Ideen in die Planung einzumischen“, betont die Superintendentin. „In unserem großen und heterogenen Kirchenkreis gibt es eine Vielfalt unterschiedlicher Blickwinkel auf die Reformation. Diese großartige Fülle möchten wir zeigen.“
Kontakt zum Mitdenken und Einmischen: Superintendentin Almut van Niekerk, Tel.: 02241 - 549444 oder Email: almut.vanniekerk@ekir.de

]]>
AKTUELL: Ein erfülltes Leben http://ev-kirche-siegburg.de/artikel-129-779.html http://ev-kirche-siegburg.de/artikel-129-779.html Sat, 26 Aug 2017 11:13:48 +0200 oder: Leben wie Christus in Siegburg (1)

5 Abende zur Praxis des Glaubens ... mit Christian Bäcker und Johannes Wirths

Ein erfülltes, ein gutes Leben – wer hätte das nicht gern? Doch wie ist es zu erreichen? Und wie sähe es dann aus? In geistiger wie leiblicher Auseinandersetzung mit der LebensPraxis des Paulus von Tarsus wollen wir das in die­sen Wochen herausfinden.

Nutzen werden wir dazu die biblischen Texte wie auch elementare Übungsformen heutiger Meditationspraxis. Beides wird uns in der Auseinandersetzung durch die Woche begleiten. Und beides, Text wie Übung, wird sich im Kennenlernen und Ausprobieren gegenseitig erschließen. In diesem Prozess werden wir schließlich einiges über uns selbst erfahren und als Glaubende dann auch über Gottes Wirken in uns.

In diesem er­sten Kursteil ein zweiter zum `guten Leben´ wird folgen – soll es um die konkrete Lebenspraxis ge­hen. Wie bin ich spür-bar im Leben gegründet? Und wie stehe ich von dort her tat-säch­lich in der Welt? Das werden die leitenden Fra­gen sein, auf die jeder seine Ant­wort finden kann. 

Wir treffen uns immer montags von 19:30 bis 21:30 Uhr im Wohnzimmer des Gemeindezentrums an der Auferstehungskirche (Annostraße 14). Die Zahl der Kusteilnehmenden ist auf 12 Personen begrenzt. Die Teilnahme an allen Abenden ist erwünscht. Um Anmeldung bis zum 30. Oktober 2017 wird gebeten, telefonisch unter 02241-1626892 oder per Mail unter meditation@wirths-web.de


6. November 2017

1. Abend: Jagt immerzu dem Guten nach!
oder: Wie Glauben praktisch wird.

13. November 2017

2. Abend: Freut Euch! Dem Leben auf die Spur kommen.
oder: Was es heißt empfindsam zu leben.

20. November 2017

3. Abend: Betet ohne Unterlass! Dem Wirklichen offen begegnen.
oder: Was es heißt achtsam in der Welt zu stehen.

27. November 2017

4. Abend: Dankt in jeder Lage! Die eigene Geschichte an-erkennen.
oder: Was es heißt gemeinsam unterwegs zu sein.

4. Dezember 2017

5. Abend: Das ist Gottes Wollen in und für Euch.
oder: Wie Glauben wirksam wird.

]]>
Neu: Abendtermine http://ev-kirche-siegburg.de/artikel-116-430.html http://ev-kirche-siegburg.de/artikel-116-430.html Wed, 30 Aug 2017 17:37:21 +0200

 NEU: Abendtermine im Trauercafe Jordan

Ab September 2017 bieten wir allen Gästen die Möglichkeit, das Trauercafe JORDAN auch abends besuchen zu können. Dies Angebot können dann auch z.B. trauernde Berufstätige in Anspruch nehmen, die sich Gespräch, Austausch und Gemeinschaft wünschen.

Termine:  

jeden 1. Mittwoch im Monat von 16:00 - 18:00h
jeden 3. Mittwoch im Monat von 18:30 - 20:30h

[in der Regel nur außerhalb der Schulferien]

Achtung:
Termintausch im November: Mittwoch der 08.11.2017 - 18:00h
                                          Mittwoch der 22.11.2017 - 16:00h

"Jordantage":
an zweien der Mittwochterminen gibt es ein besonderes thematisches Angebot:

  am 04.10.2017 - "Dankbarkeit"
  am 22.11.2017 - "Was brauche ich zum (Über-)Leben?"

Falls Sie ein Einzelgespräch wünschen, machen Sie bitte vorher einen Termin aus
über Tel. 0151-1865 0380 oder eMail: Trauercafe-siegburg.@gmx.de.
Wi melden uns dann bei Ihnen.

 

 

 


 

 

 

 


 


 

 

 

 

 

 

 


  

 

 

 

 

    

 

 


          

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

]]>
Gottesdienste in den Seniorenzentren http://ev-kirche-siegburg.de/artikel-78-709.html http://ev-kirche-siegburg.de/artikel-78-709.html Fri, 16 Dec 2016 09:09:59 +0100 Folgende Abendmahlgottesdienste finden in den Seniorenzentren statt:

 

Haus zur Mühlen, jeweils um 16 Uhr
1. September: Pfarrer Martin Kutzschbach
6. Oktober: Pfarrer Martin Kutzschbach
3. November: Pfarrer Martin Kutzschbach
 

Altenzentrum Michaelsberg, jeweils um 16 Uhr
8. September: Pfarrer Joachim Knitter
13. Oktober: Pfarrer Joachim Knitter
10. November: Pfarrer Joachim Knitter


Seniorenzentrum Friedrich-Ebert-Str., jeweils um 15 Uhr
22. September: Pfarrer Joachim Knitter
27. Oktober: Pfarrerin Ruth Wirths
24. November: Pfarrerin Ruth Wirths
 

Seniorenzentrum Heinrichstraße, jeweils um 16 Uhr
22. September: Pfarrer Joachim Knitter
27. Oktober: Pfarrerin Ruth Wirths
24. November: Pfarrerin Ruth Wirths

 

]]>
Aktuelle Konzerte http://ev-kirche-siegburg.de/artikel-77-252.html http://ev-kirche-siegburg.de/artikel-77-252.html Thu, 19 Jan 2017 07:41:11 +0100 Konzerte und musikalische Aufführungen in der Auferstehungskirche:

Samstag, 7. Oktober, 18:00 Uhr: „Sing and rejoice!“- Konzert des Gospelchores Rising Voices

Sonntag, 12. November, 17:00 Uhr: Klavierabend im Paul-Schneider-Saal unter dem Titel "Klassik?“ Thomas Lachmann, Klavier und Moderation

 

Samstag, 9. Dezember, 18:30 Uhr: J.S. Bach, Weihnachtsoratorium, Kantaten 1 bis 3 Konzert der ev. Kantorei mit Solisten und Orchester

 

Samstag, 16. Dezember, 16:00 Uhr: „Es begab sich aber zu der Zeit, …“- Die Weihnachtsgeschichte Konzert des Kinderchores und des Gospelchores Rising Voices

 

Samstag, 13. Januar 2018, 18:00 Uhr:  J.S. Bach, Weihnachtsoratorium, Kantaten 4 bis 6 Konzert der ev. Kantorei mit Solisten und Orchester

 

 

 In unseren Chören sind jederzeit musikalisch Interessierte und/oder Erfahrene gerne gesehen. Dienstags von 19:00 bis 20:45 Uhr im Gospelchor RISING VOICES und mittwochs von 20:00 bis 22:00 Uhr in der ev. Kantorei Siegburg. Trauen Sie sich!

 

 

]]>