• erstellt 09.03.2004
  • aktualisiert 06.08.2012

Bibelsprüche

Hier finden Sie eine Auswahl von Bibelworten, die als Grundlage für die Ansprache in Frage kommen.

Gelegentlich werden auch Tauf-, Konfirmations- oder Trauspruch, soweit bekannt, als Bibelvers gewünscht, der in der Traueransprache näher ausgeführt wird.

Das Bibelwort kann auch für die Traueranzeige verwendet werden. 

  1. "Und ob ich schon wanderte im finsteren Tal, fürchte ich kein Unglück;
    denn du bist bei mir, dein Stecken und Stab trösten mich." (Psalm 23, 4)
  2. " Du tust mir kund den Weg zum Leben: Vor dir ist Freude die Fülle und Wonne zu deiner Rechten ewiglich." (Psalm 16, 11)
  3. "In deine Hände befehle ich meinen Geist, du hast mich erlöst, Herr, du treuer Gott." (Psalm 31,6)
  4. "Gott ist nahe denen , die zerbrochenen Herzens sind, er hilft denen, die ein zerschlagenes Gemüt haben." (Psalm 34,19)
  5. "Herr, lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden." (Psalm 90, 12)
  6. Gott spricht:"Fürchte dich nicht, ich habe dich erlöst. Ich habe dich bei deinem Namen gerufen. Du bist mein!" (Jesaja 43,1)
  7. "Der Mensch sieht, was vor Augen ist, Gott aber sieht das Herz an." (1. Samuel 16, 7b)
  8. "Die auf Gott vertrauen, bekommen immer wieder neue Kraft., dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler. Sie gehen und werden nicht müde, sie laufen und brechen nicht zusammen." (Jesaja 40, 31)
  9. "Wenn mir gleich Leib und Seele verschmachtet, so bist du doch, Gott allezeit meines Herzens Trost und mein Teil." (Psalm 73, 26)
  10. "Ich, Herr, hoffe auf dich und spreche: Du bist meine Gott! Meine Zeit steht in deinen Händen." (Psalm 31, 15)
  11. "Dennoch bleibe ich stets bei dir, denn du hältst mich bei meiner rechten Hand." (Psalm 73, 23)
  12. "Der Herr ist mein Hirte. Mir wird nichts mangeln." (Psalm 23, 1)
  13. "Ich werde nicht sterben, sondern leben und des Herrn Werke verkündigen." (Psalm 118, 17)
  14. "Es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen, aber meine Gnade soll nicht von dir weichen und der Bund meines Friedens soll nicht hinfallen, spricht der Herr, dein Erbarmer." (Jesja 54,10)
  15. "Er wird den Tod verschlingen auf ewig. Und Gott, der Herr, wird die Tränen von allen Angesichtern abwischen." (Jesaja 25, 8)
  16. Jesus sagt: "Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken. Nehmt auf euch mein Joch und lernt von mir, denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig; so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen." (Matthäus, 28,f)
  17. Jesus Christus spricht: "Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben, auch wenn er stirbt; und wer da lebt und glaubt an mich, der wird nimmermehr sterben." (Johannes 11, 25f.)
  18. "Auch ihr habt nun Traurigkeit; aber ich will euch wiedersehen, und euer Herz soll sich freuen, und eure Freude soll niemand von euch nehmen." (Johannes 16, 22)
  19. "Alles hat seine Zeit. Geboren werden hat seine Zeit und sterben hat seine Zeit. Lachen hat seine Zeit und Weinen hat seine Zeit. Tanzen hat seine Zeit und klagen hat seine Zeit. Suchen hat seine Zeit und finden hat seine Zeit. Alles hat seine Stunde. Aber alles was Gott tut, gilt ewig. Man kann nichts dazutun und nichts davonnehmen." (Prediger 3, 1ff.)
  20. "Wir wissen, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen, denen die nach seinem Ratschluss berufen sind." (Römer 8, 28)
  21. "Ich bin gewiß, dass weder Tod noch Leben, weder Engel noch Mächte noch Gewalten, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, weder Hohes noch Tiefes noch eine andere Kreatur uns scheiden kann von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserem Herrn." (Römer 8, 38f.)