• erstellt 09.08.2016
  • aktualisiert 24.07.2019

Wegegottesdienst für Jung und Alt

Zum Tag der Schöpfung laden die in der ACK verbundenen Gemeinden Siegburgs Familien und Interessierte ein

zur Familienwanderung und Gottesdienst an der 12-Apostel-Buche
am Samstag, 14. September um 14.30 Uhr.

 

Treffpunkt und Start des Wegegottesdienstes ist die Anno-Kirche in Siegburg. Es folgen drei Stationen im Wald mit familiengerechten Aktionen, Impulsen, Liedern und Gebeten. An der 12-Apostel-Buche wird dies mit einem kleinen Wortgottesdienst abgerundet. Anschließend gibt es Gegrilltes und Getränke zum kleinen Preis. Um die Schöpfung zu bewahren möge jede/jeder sein eigenes Geschirr und Besteck mitbringen.
Rückfragen bei: Pfr.in Ruth Wirths, Tel.: 1626892, Mail: r.wirths@ev-kirche-siegburg.de



Übrigens: In diesem Jahr steht der Tag der Schöpfung unter dem Motto "Salz der Erde"; die ACK Deutschland greift mit demThema zum einen die großen Salzvorkommen auf, die unter der Stadt Heilbronn zu finden sind. Dort findet im Rahmen der Bundesgartenschau am 6. September 2019 die zentrale Feier des Schöpfungstages statt. Zum anderen soll es an die Aufgabe der Christen erinnern, als „Salz der Erde“ sich auch für die Bewahrung und Erhaltung der Schöpfung einzusetzen.

Salzgärten am Meereswasser und in Bergwerken im Innern der Erde machen es deutlich: Salz gehört zu Gottes Schöpfung und findet vielfältige Verwendung in vielen Lebensbereichen des Menschen. Weil es so wertvoll ist, bezeichnet man es auch als „weißes Gold“. Es sorgt nicht nur für den Geschmack in den Speisen, sondern es ist lebenswichtig – ohne Salz ist der Mensch auf Dauer nicht lebensfähig.

Salz findet auch in anderen Bereichen wie in der Industrie und im Gesundheitswesen Verwendung.

Das Motto „Salz der Erde“ will dafür sensibilisieren, dass der Mensch, der nicht ohne Salz leben kann, auch nicht losgelöst von der Erde, Gottes Schöpfung, lebt und leben kann. Es soll an die Aufgabe der Christen erinnern, als „Salz der Erde“ sich für die Bewahrung und Erhaltung der Schöpfung einzusetzen sowie für einen sinnvollen Umgang mit ihren Ressourcen.
www.oekumene-ack.de