• erstellt 17.08.2015
  • aktualisiert 17.08.2015

Spendenaufruf: Flüchtlingshilfe

Nach Troisdorf und Hennef hat die Bezirksregierung auch Siegburg als Erstaufnahmeort für bis zu 150 Flüchtlinge benannt. Die entsprechenden Vorbereitungen haben am Wochenende begonnen. Die Flüchtlinge werden in der Dreifachturnhalle am Neuenhof untergebracht. Dies ist der einzige geeignete Standort, um die räumlichen und sonstigen Anforderungen (etwa Sanitär, Brandschutz) zu erfüllen. Das Helios-Klinikum wird als Partner die medizinischen Versorgungsleistungen und die Erstuntersuchung übernehmen. Betroffene wie Schule, Nachbarn, Vereine werden oder sind bereits informiert. Im Laufe des heutigen Tages beginnen die räumlichen Vorbereitungen, damit steht die Halle vorübergehend nicht mehr für Schule und Sport zur Verfügung.

Im Rathaus ist unter der Nummer 102-200 ein Bürgertelefon eingerichtet. Dort und in den kommenden Tagen unter www.siegburg.de gibt es Informationen, wie und welche Hilfe und Unterstützung durch die Bevölkerung geleistet werden kann.

Dort kann abgerufen werden, was an Spendenartikeln hilfreich und notwendig ist.

Eines in jedem Fall: Koffer und Reisetaschen, damit die Flüchtlinge ihre persönlichen Dinge aufbewahren können (anstelle von Schränken).

 

Für Infos und Rückfragen wenden Sie sich bitte an die genannte Nummer oder informieren Sie sich unter www.siegburg.de