• erstellt 16.02.2017
  • aktualisiert 23.03.2017

Meditationstreff

Kontemplation am Mittwoch ...

jeden Mittwoch von 19.30 Uhr bis etwa 21 Uhr

im Foyer der Auferstehungskirche Siegburg (Annostraße 14)

Kontemplation ist das offene Wahrnehmen der Gegenwart und des Wirkens Gottes in uns. Als Form des stillen hörenden Betens wurde sie über Jahrhunderte hinweg in verschiedenen Ausprägungen im Kloster vermittelt. Heute zumeist als Meditation beschrieben, erfreut sich diese geistliche Übungsweise eines zunehmenden Interesses auch außerhalb der Klostermauern. Denn sie ermöglicht mir, wie Forschung und Therapie mittlerweile belegen, einen heilsamen Umgang mit mir selbst und anderen. Und so leistet die meditative Praxis auch heute noch einen wichtigen Beitrag zu einer gelingenden Lebensführung.

An diese alte, immer wieder junge Praxis wollen wir anknüpfen und uns regelmäßig zur Kontemplation treffen. Mit le­ben­di­ger Aufmerksamkeit suchen wir dabei im je­wei­li­gen Au­gen­blick zu sein. Spürbar im Kontakt mit uns selbst, schau­en wir unvoreingenommen an, was sich zeigt – in uns und um uns herum. Uns darin ganz der Liebe Got­tes über­las­send, brin­gen wir unser Herz in ihm zur Ru­he. Damit öff­nen wir uns für sein heil­sa­mes Wir­ken in un­se­rem Le­ben. Denn was uns an Ein­sicht und Kraft in medita­ti­ver Samm­lung und Stil­le zu­­wächst, brei­tet sich nach und nach in uns aus und än­dert so auch den Lauf un­serer Ta­ge – ja, unser Le­ben.

Neben der hinführenden Sammlung durch eine einfache Körperarbeit und dem zentralen Sitzen in der Stille soll im letzten Treffen eines jeden Monats auch die Möglichkeit zu einem Erfahrungsaustausch gegeben werden. Texte aus der kontemplativen Praxis werden uns in diesen Gesprächen zur Inspiration dienen. Kurze Einführungen sind nach Absprache an allen Abenden möglich. Zur Vertiefung der Praxis sei auf die Angebote unter Meditation im Alltag verwiesen, zur engeren Begleitung der Praxis auf die Möglichkeit der Geistlichen Begleitung.

Wir treffen uns außerhalb der Weihnachts- und Sommerferien in Nordrhein Westfalen. Mitzubringen sind ein Paar rutschfeste Socken und eine leichte Jacke. Daneben können auch gerne eigene Meditationsmatten, -kissen oder -bänkchen mitgebracht werden. Um eine telefonische Erstanmeldung wird gebeten: 02241-1627966.

Geleitet werden die Treffen

von Johannes Wirths, Kontemplationslehrer WFdK und Geistlicher Begleiter EKiR

und Friederike Weinreich, Yoga-Lehrerin und Geistliche Begleiterin EKiR.