• erstellt 21.02.2017
  • aktualisiert 22.03.2017

Vom Anfang im Ende

5 Abende über leben, sterben, auferstehen ... mit Ruth und Johannes Wirths  

Leben ist nicht leicht. Sterben erst recht nicht! Und auferstehen...? Dass wir leben ist ja keine Frage, aber lebe ich anders, wenn ich mir bewusst bin, dass ich sterbe? Und vor allem: Sterbe ich auch anders, wenn ich glaube, dass ich auferstehe? Auf diese Fragen versuchen wir persönliche Antworten zu finden und unsere Scheu abzulegen, über die eigene Endlichkeit und die verschiedenen Formen des Abschiednehmens im und vom Leben zu reden.

Wir treffen uns jeweils am Dienstag um 19:30 Uhr im Wohnzimmer des Gemeindezentrums an der Auferstehungskirche. Kursbeginn ist der 7. März 2017. Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 12 Personen begrenzt. Die Teilnahme an allen Abenden ist erwünscht. Um Anmeldung bis zum 1. März 2017 wird gebeten, telefonisch unter 02241-1626892 oder per Mail unter meditation@wirths-web.de
 

7. März 2017

1. Abend: leben > streben > untergehen
oder: Wie es im Leben meistens ist...

14. März 2017

2. Abend: Leben – zwischen Gefühlen und Geschichten
oder: Was heißt es für mich zu leben?

21. März 2017

3. Abend: Sterben – zwischen Abbrüchen und Umbrüchen
oder: Was heißt es für mich zu sterben?

28. März 2017

4. Abend: Auferstehen – zwischen Hoffnung und Wandlung
oder: Was heißt es für mich aufzuerstehen?

4. April 2017

5. Abend: leben > sterben > auferstehen
oder: Wie es mir gelingen könnte...