• erstellt 22.03.2017
  • aktualisiert 02.09.2017

Wozu Meditation?

Ein Workshop zur Orientierung und Einführung in die kontemplative Praxis.

Freitag 19.02.2016, 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr

Was ist Meditation? Ein orientierender Vortrag mit anschließender Diskussion.

Samstag 20.02.2016, 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr

Wie geht Meditation? Ein einführender Workshop mit praktischen Übungen.

Samstag 20.02.2016, 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Wohin führt Meditation? Ein motivierendes Ge­spräch mit meditativem Ausklang.

Meditation ist schon seit einigen Jahren ein populäres Thema. Und mittlerweile gibt es auch eine Vielzahl von Angeboten. Dabei erscheint diese kontemplative Praxis inzwischen als eine viel­fäl­tige Me­thode oder Technik, mit der die Probleme un­seres Alltags in den Griff zu be­kom­men sind – die kleinen wie die großen. In dieser Weise be­gegnet sie uns in Rund­funk und Fern­se­hen, in Zeitungen und Zeitschriften oder in der Ratgeber­literatur der Buch­hand­lun­­gen: Ei­ne der zahl­reichen Le­bensstilmoden für die, die es sich lei­sten kön­nen – fi­nan­ziell, zeit­lich, le­bens­praktisch.

Doch Meditation ist mehr und anders. Sie ist mehr als eine Mode, wie die breite Aufnahme dieser Praxis in beratenden, therapeutischen oder kirch­lichen Bereichen zeigt. Und sie ist nicht einfach eine Methode oder Technik, mit der die Dinge in den Griff zu bekommen sind. Denn mit ihr lässt sich nichts erreichen – jedenfalls nichts, was nicht schon da wäre. Medita­tion ver­folgt kein Ziel und funk­tioniert darum auch nicht einfach, wenn man nur geübt oder geschickt genug ist. Und doch bietet diese Übungs- und Lebenspraxis Lö­sungen für die Pro­bleme unseres modernen All­tags.

Weshalb ist das so? Und wie ist dann Meditation überhaupt zu verstehen? Wie funktio­niert sie kon­kret? Und wohin führt sie lebenspraktisch? Antwort auf diese Fragen gibt eine Einfüh­rungsveranstaltung der Evangelischen Kir­chenge­meinde im Gemeindezentrum an der Auf­er­ste­hungskirche Siegburg (Annostraße 14).

Geleitet wird die Veranstaltung von Dr. Johannes Wirths (Kontemplationslehrer WFdK, Geistlicher Begleiter EKiR) und Friederike Weinreich (Yoga-Lehrerin, Geistliche Begleiterin EKiR). Die Zahl der Teilnehmenden an den Samstags-Einheiten ist auf 15 Personen begrenzt. Um Anmeldung bis zum 08.02.2016 wird gebeten: meditation@wirths-web.de