• erstellt 27.09.2016
  • aktualisiert 24.10.2018

Gedenkgottesdienst am Ewigkeitssonntag

Nach christlichem Glauben schenkt Gott das Leben und er behält es zugleich in seiner Hand. Eines Tages beendet der Tod jeden irdischen Lebensweg. Er reißt einen Menschen aus der Gemeinschaft mit seiner Familie und seinen Freunden.

Der Ewigkeitssonntag im November ist dem Andenken an Verstorbene gewidmet. Neben dem Totengedenken wird in vielen Gottesdiensten auch zu einem bewussteren Umgang mit der Lebenszeit ermutigt. Der Gedenktag geht auf die Reformationszeit zurück. Mit dem Ewigkeitssonntag endet das Kirchenjahr.
 

Am Sonntag, 25. November um 9.45 Uhr gedenken wir unserer im letzten Kirchenjahr Verstorbenen mit einem Abendmahlsgottesdienst in der Auferstehungskirche.
Die musikalische Begleitung des Gottesdienstes von Joachim Knitter übernimmt die Kantorei.

Am Nachmittag wird Pfarrer Joachim Knitter die Andachten auf dem Waldfriedhof in Kaldauen um 15 Uhr sowie auf dem Nordfriedhof um 16 Uhr halten. Der Siegburger Posaunenchor spielt.