• erstellt 03.12.2019

Familiengottesdienst am 1. Advent

Die Adventszeit ist die Zeit der Vorbereitung auf das Christfest. Gott selbst wird Mensch und kommt allen Menschen so ganz nahe. Zu den Vorfahren von Jesus gehört nach der Überlieferung der Bibel auch Jakob. Er hat diesen wunderbaren Traum von der Himmelsleiter, an der Engel auf und nieder steigen und ihm ganz nahe kommen. Und aus dem geöffneten Himmel spricht Gott selbst zu ihm.

Im Familiengottesdienst zum 1. Advent in der Auferstehungskirche hat Pfarrer Joachim Knitter dieses Motiv aufgenommen. Eine Strickleiter wurde dafür schon vorbereitet. Kinder und Eltern haben sie dann im Gottesdienst verziert. Alle konnten auf Sternen gute Wünsche an die Sprossen der Leiter heften. Am Ende des Gottesdienstes wurde die geschmückte Leiter bis ins Gewölbe der Kirche hochgezogen und bleibt noch bis zum 2. Advent dort hängen.

Im Nachgang gab es Leckeres vom Grill und Stockbrot, Kakao, Kinderpunsch und Glühwein.