• erstellt 24.10.2018
  • aktualisiert 08.11.2018

Adventsgarten

Eine besondere Stimmung prägt die Adventszeit. Geschäftiges Treiben angefüllt von Erwartung und Vorfreude. Intensive Vorbereitungen begleitet von der Hoffnung auf eine Zeit der Ruhe und Stille - auch für mich.

So erwarten wir Gottes Kommen - und laufen ihm oft inmitten des weihnachtlichen Treibens davon.

Im Gottesdienst am 1. Advent gehen wir bewusst einen Weg nach innen und entdecken dabei - Schritt für Schritt - dass Gott längst da ist auf unserem Weg zu ihm.
In einer großen Adventsspirale aus Tannenzweigen steht die Osterkerze - einmal nicht am Taufbecken, sondern in der Mitte der Kirche. Wir werden uns ihr nähern, behutsam und langsam - mit der eigenen Kerze in der Hand.  Wir holen uns das Licht aus der Mitte und nehmen es mit auf den Weg zurück... und hinein in unser eigenes Leben. So wollen wir symbolisch nachvollziehen, was die Adventszeit uns anbietet:
 

Der Adventsgarten in der Auferstehungskirche wird am ersten Advent, Sonntag, 2. Dezember, um 9.45 Uhr eröffnet unter musikalischer Begleitung von Rising Voices. Freuen Sie sich auf einen außergewöhnlichen Gottesdienst.


Mach dich auf.
Gott ist nah.
Sei voll Erwartung, was er
dir schenken will.
Gott ist längst da - wie ein Licht
auf deinem Weg.

Ihre Pfarrerin Ruth Wirths